Thiele, Ferdinand

Ferdinand Thiele an Ernst Haeckel, Tiflis, 2. Februar 1907

Tiflis den 2ten Februar 1907

Herrn

Professor Ernst Haeckel

Jena

Vor Allem nehmen Sie meine besondere Hochachtung & Dank für das gemein-verständliche Ihrer „Welträthsel & Weltwunder“-Volksausgabe; – nur finde ich in beiden Studien das reiche Russische Reich unbeachtet sowie dessen verknöcherte Ortodoxe Kirche.

Indem gerade bei uns zu Lande besondere Bewegungen sind & Größere im Leben der Soldateska sich verbreiten – wäre es von besonderem Nutzen auch dies überaus wohlhabende Land mit Ihren kritischen Augen zu betrachten.

Sollte Ihnen an irgend welchen Auskünften gelegen sein – bin ich gern bereit mit selben Ihnen an Hand zu gehen.

Meine vorläufige Kaukasische Adresse bis auf Weiteres ist „Czaљczaindke & Gsoclesiany“ [? ], Tiflis für Thiele in einigen Tagen werde wohl schon meinen festen Wohnsitz für die Zukunft ausgesucht haben & nicht ermangeln bei Gelegenheit Ihnen selbe mitzutheilen. Ich bin nämlich auf der Suche für mich & mein Fabrickat eine neue Heimath auszusuchen, was jedenfalls in der Nähe dem Centrum des Kaukasuß sein wird.

Genehmigen Sie hochverehrter Herr meinen besten Dank & Hochachtung, mich Ihnen empfehlend, zeichne

Ferdinand Thiele

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
02-02-1907
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Jena
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 13114
ID
13114