Fürbringer, Max

Max Fürbringer an Ernst Haeckel, Jena, 29. Januar 1893

Jena, 29.1.1893

Lieber und hochverehrter Freund!

Gerne wäre ich heute noch zu Dir hinausgekommen, um Dir wieder von Neuem zu danken und Deine und Deiner lieben und hochverehrten Frau Entschuldigung zu erbitten, aber ich bringe es noch nicht fertig.

So möchte ich heute – indem ich alles Andere für später lasse – Euch Beiden unseren herzlichsten Dank für Eure gütige wiederholte Einladung sagen und damit unsere innige Bitte um Verzeihung verbinden, dass wir sie nach langen Überlegen abgelehnt. Das ist uns um so bitterer schwer geworden, als Ihr zu unserer grossen Freude || unsere lieben Gäste sein werdet, und wir fühlen feurige Kohlen auf unseren Häuptern, dass wir so jämmerlich zurückbleiben. Aber – ultra posse nemo teneatur! Wir beide sind Patienten. Meine Frau ist über alle Maassen lahm, auch seit einer Reihe Tage nicht in der Lage gewesen auszugehen; ich weiss noch nicht, wie es diese Woche bei mir werden wird, vermuthe aber mit früheren Erfahrungen, dass dem letzten Fieberanfall trotz Chinin noch einige kleinere folgen werden. Unter diesen Umständen würde ein Besuch Eurer Abendgesellschaft für uns gleichbedeutend a sein mit Aufgabe unserer eigenen; meine Frau würde am Donnerstag sicher nicht im Stande sein, vernünftige Vorbereitungen für dieselbe zu treffen.

Wären wir wohl oder wäre Eure Gesellschaft einen Tag nach der unserigen gewesen, wie || sicher wären wird zu Euch frohen Herzens gekommen; unter den jetzigen Umständen müssen wir Dich und Deine liebe Frau Gemahlin herzlichst um Verzeihung bitten und wir hoffen auch, dass Eure guten Herzen uns entschuldigen.

Mit herzlichen Grüssen von Haus zu Haus

Dein

M. Fürbringer.

Eine Verlegung unserer Gesellschaft ist leider auch unmöglich, da Freitag und Sonnabend durch die Gesellschaft, Montag durch den Knorr’schen Ball besetzt ist, – somit kein Tag mehr überblieb, wenn wir Euch noch bei uns haben wollten.

a gestr.: gewesen

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
29-01-1893
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 1275
ID
1275