Strasburger, Eduard

Eduard Strasburger an Ernst Haeckel, Pontresina, 1. September 1882

Pontresina d. 1/9 82

Theurer Freund,

seit vorigem Herbst war ich die reine Arbeitsmaschine und menschlicher Regungen unzugänglich. Erst hier in den Bergen, nach einigen Wochen Ruhe, beginne ich mich wiederzufinden und denke an das was mir ausserhalb des Gesichtsfeldes meines Mikroskop lieb und werth ist. Nun ist es mir überaus peinlich, so lange ohne directe Nachricht von Dir || geblieben zu sein, wo wir doch so viele Jahre hindurch gewohnt waren ununterbrochen unsere Gedanken auszutauschen. Die Trennung von Jena hat meine Liebe zu dem Ort wo ich meine besten Jahre zugebracht, die Treue zu meinen dortigen Freunden nicht gekränkt Und ich hoffe dass mir auch in Jena ein freundliches Andenken bewahrt wird. || Wir dachten zunächst daran, diesen Sommer bei meinen Schwiegereltern zu verleben und beabsichtigten, den Weg dorthin über Jena zu nehmen, der Gesundheitszustand meiner Frau zwang mich unsere Pläne zu ändern. Wir sind letzten Winter gesellschaftlich mehr in Anspruch genommen worden, als für meine Frau gut war und das Sommersemester verging, ohne dass sie sich erholt hätte. So blieb uns nichts Andres übrig als die bewährte Hilfe für sie in den Bergen zu || suchen. Es geht dann auch glücklicherweise, meiner Frau schon bedeutend besser, sie hat vortrefflichen Apetit und fängt an etwas kräftiger zu werden. Wir bleiben hier nur noch einige Tage, dann, vorschriftsgemäss, eine Zeitlang auf halber Höhe (in Promontogno Hôtel Bergellerhof), und dann noch etwas an den Seen. Ich war im letzten Sommer um meine Frau so besorgt, dass ich jetzt nicht versäumen will, was zu ihrer Genesung beitragen kann. Daher wir unseren Aufenthalt in den Bergen möglichst verlängern. Dies der Grund aus welchem ich auch auf den Besuch der Versammlung in Eisenach verzichten muss, so sehr mich meine botanischen Freunde auch dorthin citiren. Durch Nachricht wie es Dir und den Deinigen geht würdest Du mich sehr erfreuen. – Wir senden Euch Dir und Deiner Frau die herzlichsten Grüsse

Dein treu ergebener

E. Strasburger

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
01-09-1882
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 12738
ID
12738