Gadow, Hans

Hans Gadow an Ernst Haeckel, Cambridge, 4. November 1898

UNIVERSITY MUSEUM OF ZOOLOGY,

CAMBRIDGE.

4 Nov. 1898

Mein verehrter Lehrer und Freund

endlich bin ich so weit Ihnen etwas ueber die Adresse berichten zu können. Es hat mir mehr Zeit gekostet als ich ursprünglich dachte. Der Verleger A & C Black, London, weltbekannt durch die Encyclopaedia Britannica, hatte mit mir vereinbart aus der Adresse, die sonst zu kurz sein würde, ein kleines Buch zu machen. Da habe ich denn Folgendes gethan. Ihre Adresse enthält ungefaehr 6,000 Worte, diese habe ich bis auf || ungefaehr 10,000 gebracht, indem ich 1) gegen Ende hin eine streng wissenschaftliche Exposition ihrer ungefaehr 25 Ahnenstufen von der Monere bis Homosapiens eingeschaltet habe. Jede Stufe mit den noethigen Erklaerungen und sonstigen zoologischen Diagnosen, auch mit Ruecksicht auf den palaeontologischen Horizont.

2) Einschaltung in ihren Text eingehenderes Resumé ueber Pithecanthropus.

3) Einschaltung atavistischer Affenaehnlichkeiten, zum grossen Theil nach Wiedersheim.

4) Hier und da kleine Zusaetze.

5) Beigabe von 3 aus ihrer Phylogenie || entnommenen Stammtafeln oder condensirter Stammbäume, besonders Mammalia da grade dieser Stammbaum von Ihnen gegeben, mehreres Neue und nach meiner Ansicht richtiges, bringt.

II. Dem Ganzen gebe ich Explanatory Notes bei, die im Ganzen nicht weniger als ungefaehr 7000 Worte ausmachen, sodass das Ganze auf beinahe den 3fachen Umfang gebracht ist.

Diese Noten enthalten

1. Short biographical sketches of Lamarck, Etienne St. G. Hilaire, Cuvier, Baer, Joh. Müller, Cope, Koelliker, Gegenbaur, meistens mit Besprechung der von ihnen gemachten Fortschritte. Zum Schluss ein laengerer Artikel über Ernst Haeckel. ||

2. Factors of Evolution, d.h. eine in Ihrem Sinne gehaltene Zusammenfassung der Lamarck-Darwinschen Lehre. Auch gegen den von Spengel in seiner Rectoratsrede vorgebrachten schwächlichen Unsinn.

3. Geological time and evolution. Auch ein ziemlich langes Capitel.

Natürlich schicke ich Ihnen, wenn Sie es wünschen, die ersten Druckbogen zur Ansicht. Sie werden aber nichts dran auszusetzen haben, da ich mich bemüht habe Alles in genau Ihrem Sinne darzustellen, besonders was ich Ihnen in der erweiterten Adresse so zu sagen in den Mund lege.

Wir wuerden es gern sehen, wenn Sie eine kurze Preface zusetzen wollten, die werden Sie aber erst schreiben || koennen, wenn Sie einen Ueberblick ueber das Ganze erhalten haben. Mir war es eine Freude diese Arbeit zu machen, obgleich ein bischen schwierig.

Denken Sie mal, heut Vormittag habe ich einen 40jährigen Kerl entdeckt, sogenannter zoologischer Assistent, der nie die Generelle Morphologie der Organismen gesehen hatte! Auch nicht weiss was die enthält. Aber er ist sehr fromm. Trotzdem: Gott sei ihm gnaedig!!

Meine Frau und ich sprechen noch oft von den uns durch Sie verschönten Tagen des Congresses. Mit vereintem herzlichen Gruss Ihr Ihnen ergebener

HGadow.

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
04-11-1898
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 1118
ID
1118