Heldburg, Helene Freifrau von

Helene Freifrau von Heldburg an Ernst Haeckel, Altenstein, 4. August 1896

Wir bedauern von Herzen daß das schlechte Wetter uns um Ihren lieben Besuch gebracht hat. Ich selbst bin [den] ganzen Sommer schon sehr leidend und seit zehn Tagen bettlägerig mit vielen qualvollen Stunden. Dies auch Grund warum nichts von mir hören || ließ und Frau Gemahlin [in] Friedrichroda nicht aufsuchen konnte. Gastein mußte verschoben werden. Herzog grüßt vielmals mit mir, schöne Ferienzeit wünschend

Heldburg

 

Briefdaten

Gattung
Empfänger
Datierung
04-08-1896
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 10355
ID
10355