Sachsen-Meiningen, Georg II., Herzog von

Georg II., Herzog von Sachsen-Meiningen an Ernst Haeckel, Meiningen, 31. Dezember 1893

Meiningen 31.12.93.

Lieber Herr Professor!

Daß Sie trotz Ihrer angestrengten, intereßanten Thätigkeit meiner Frau und meiner beim Jahreswechsel so freundlich gedacht haben, dafür sind wir Ihnen doppelt dankbar. Möge, das wünschen wir von Herzen, das neue Jahr Ihnen und den Ihrigen nur Gutes und Erwünschtes bescheren und Sie sowie Ihre Lieben sich in demselben bester Gesundheit erfreuen. Meine Frau nimmt leider inʼs Jahr 1894 einen Ueberbleibsel einer sehr heftigen In-||fluenza mit, der darin besteht, daß der Kehlkopf noch entzündet ist, was vollkommene Stimmlosigkeit zur Folge hat. Diese Stimmlosigkeit dauert seit 23sten November unverändert an.

Sie im nächsten Jahre wieder zu sehen, würde uns eine wahre Freude sein, hoffentlich kommtʼs dazu! –

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Ihnen sehr ergebener

Georg

 

Briefdaten

Empfänger
Datierung
31-12-1893
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 10233
ID
10233