Gegenbaur, Carl

Carl Gegenbaur an Ernst Haeckel, Heidelberg, 3. Juni 1900

Heidelberg, 3 Juni 1900

Liebster Freund!

Daß ich erst jetzt zur Beantwortung Deines lieben Briefes gelangen kann, wirst Du begreifen wenn Du weißt, wie schwer mir das Schreiben wird. Nicht blos das Briefeschreiben. Es geht aber Alles einmal zu Ende! Wie Du mich kennst, wird Dir auch nicht unbekannt sein können, daß ich mich mit „Welträtseln“ nicht beschäftige. Meine Ziele haben immer viel näher gelegen, und sind viel bescheidener gewesen, womit ich keineswegs sagen will, daß ich sie auch erreichte. Die Genügsamkeit findet schon in einem Näherkommen eine Befriedigung, das war mir die Hauptsache. Eines schickt sich nicht für Alles! Das Buch von Bölsche habe ich durchgesehen, und finde es recht gut geschrieben. Empfange besten Dank für Deine Zusendungen. Meine Zeit ist sehr streng eingetheilt; zumal die Arbeit nur langsam vor sich || geht. Immerhin bin ich zufrieden, daß mir eine geistige Thätigkeit noch vergönnt ist. Nachdem was ich im Winter erlebt habe, könnte es auch anders sein! Das Gehen muß freilich unterbleiben, es wird mir besonders schwer am Anfange, nach längerem Sitzen, und im halbstündigem Wege auf unserer Anlage, den ich tempo permettendolo, täglich ausführe, bringt mir Ermüdung zu Genüge. Auch der Schlaf ist nicht mehr wie früher, aber doch noch befriedigend, so daß ich mich nicht darüber beschweren darf. So kannst Du Dir beiläufig vorstellen, wie es mir im Ganzen ergeht.

Wie früher schon einmal angedeutet, möchte ich Dich jetzt um leihweise Zusendung der Zieglerschen Schrift über das Coelom ersuchen, die ich zwar selbst besitze, aber ihrer nicht habhaft werden kann. Ich gelange wohl in einiger Zeit zur Berücksichtigung dieses Themas.

Daß es Dir gut geht, entnehme ich aus dem von den Zeitungen mitgetheilten großen Reiseplane, in welchem Deine Riesennatur sich kundgibt, die ich bewundere! Einstweilen beste Wünsche mit herzlichen

Grüßen von Deinem Alten

C. Gegenbaur

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
03.06.1900
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 10185
ID
10185