Rein, Wilhelm

Name
Rein
Vorname
Wilhelm
Akademische Titel
Prof. Dr.
Geburtsjahr
1847
Geburtsort
Eisenach
Sterbejahr
1929
Sterbeort
Jena
Berufe/Funktionen
Pädagoge ,
Stud. der Theologie und Philosophie in Jena und Heidelberg, dann Realschullehrer in Barmen, 1872 Ablehnung seines Gesuches um Absenz-Promotion in Jena, Dr. phil. in Rostock (mit derselben Arbeit), 1873 Seminaroberlehrer in Weimar, 1876 Seminardirektor in Eisenach, 1886 Honorarprof., 1912 Prof. der Pädagogik in Jena, Leiter des Pädagogischen Universitätsseminars und der Übungsschule, einflussreicher Vertreter des Herbartianismus und Förderer der Volkshochschulbewegung