Teistler, Hermann

Hermann Teistler an Arthur Haese, Berlin, 20. November 1893

LICHTSTRAHLEN

BLÄTTER
FÜR VOLKSVERSTÄNDLICHE WISSENSCHAFT

BERLIN W. 57, den 20.22.1893.

YORKSTRASSE 43.

Sehr geehrter Herr!

Ihre Abhandlung ist bereits Ende September gesetzt worden. Da für das damals fällige Heft in letzter Stunde noch ein actueller Aufsatz einlief, so mußte Ihre Arbeit nochmals zurückgestellt werden. Durch die Schuld des Mettiers [!], verbunden mit ungenügender Aufmerksamkeit meines Vertreters, ist es gekommen, daß der Satz Ihres Artikels bei Herstellung der folgenden Hefte übersehen wurde.

Ich selbst war infolge meiner publicistischen Thätigkeit in die Schlingen des Strafgesetzbuches gerathen u. befand mich gerade zur fraglichen Zeit im Gefängniß. Sonst wäre die Drucklegung überhaupt schon früher, spätestens im Juni erfolgt. Ich war bei meiner Rückkehr peinlich überrascht, als ich von dem Schicksal Ihrer Arbeit hörte.

Da der Inhalt meines Erachtens durchaus nicht veraltet ist, so habe ich die sofortige Aufnahme des Aufsatzes veranlaßt. Er erscheint in dem bereits im Druck befindlichen Heft 5.

Mit Hochachtung

Hermann Teistler

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
20-11-1893
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 49125
ID
49125