Segal, Alfred

Alfred Segal an [Leonhard Schultze], Berlin, 22. Februar 1908

A.W.S.

B. d. 22 Februar 1908

Köllnischer Fischmarkt 5

Hochgeehrter Herr Doktor

Ich beabsichtige, dem Phyletischen Museum den Betrag von Eintausend Mark zu stiften und bitte Sie ergebenst, da ich nicht weiß, an wen diese Geldsendung zu richten ist, den beifolgenden Check dem genannten Institut freundlichst zu übergeben.

Wäre es Ihnen möglich, mir ein Exemplar des Heft 3 der „Blätter des Deutschen Monistenbundes“ zu || überlassen? Mir ist diese Nummer bei der Propaganda für den Bund s. Z. leider abhanden gekommen und ich kann dieselbe weder in Brackwede noch bei der hiesigen Geschäftsstelle des Bundes erhalten.

Das wären nun zwei Bitten, aber ich habe noch eine dritte. Ich habe seit langer Zeit den lebhaften Wunsch, ein Bild mit der eigenhändigen Unterschrift von Ernst Haeckel zu besitzen. Ich kann mir nun wohl denken, daß derartige Gesuche zu massenhaft an Herrn Professor Haeckel heran- || treten, als daß er sie alle erfüllen könnte, aber wäre das vielleicht durch Ihre Vermittlung möglich? Ich wäre Ihnen aufrichtig dankbar und würde, falls sie das ermöglichen können, Ihnen sofort ein Bild Ernst Haeckels senden.

Indem ich Ihnen für die verursachte Mühe jedenfalls im Voraus verbindlich Dank sage, bin ich mit der Versicherung vorzüglicher Hochachtung

Ihr sehr ergebener

Alfred Segal

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
22-02-1908
Entstehungsort
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 47676
ID
47676