Riess, Carl

Carl Riess an Wilhelm Knaupp, Hamburg, 11. November 1913

ERNST-HAECKEL-SCHATZ

FÜR MONISMUS

Hamburg, 11. November 1913

Sehr verehrter Herr Knaupp,

Ich empfing Ihren gestrigen Brief, dessen Inhalt ich mir bestens bemerkte. –

Ich möchte Ihnen vorschlagen, die ganze Angelegenheit in Uebereinstimmung mit Ihrem ersten Brief zu behandeln d. h. Ihren Beitrag, wie alle anderen Beträge, unter dem Ernst Haeckel Schatz aufzuführen. – Wir werden uns dann schon später mit Professor Haeckel über die Verwendung der Summe verständigen, indem wir uns mit ihm auf Grund Ihrer Mitteilungen aussprechen.

Sollte ich keine neuen Mitteilungen von Ihnen erhalten, so nehme ich an, dassa Sie mit meinem Vorschlage einverstanden sind.

Mit vorzüglicher Hochachtung

und herzlichen Grüssen

Ihr

Riess

a gestr.: hoffe ich, eingef.: nehme ich an, dass

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
11-11-1913
Entstehungsort
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 47539
ID
47539