Haeckel, Ernst

Missiv des Dekans der philosophischen Fakultät, Ernst Haeckel, Jena, 8. März 1872

Senior venerande!

Assessores gravissimi!

Herr Woldemar von Kowalewsky, russischer Titular-Rath, 29 Jahre alt, ein jüngerer Bruder des berühmten russischen Zoologen, bewirbt sich um die Promotion in praesentia. Derselbe hat in Petersburg Jura studirt und wurde schon 1861 (kaum 18 Jahre alt) am Obergerichtshofe in Petersburg angestellt. Dann hielt er sich mehrere Jahre behufs weiterer Studien in Deutschland, England und Frankreich auf, nahm aber 1865 seine Entlassung aus dem Staatsdienste, um sich ganz den Naturwissenschaften zu widmen. Er übersetzte mehrere englische Werke (von Darwin, Lyell etc.) ins Russische, studirte dann seit 1869 in München und Heidelberg, vorzüglich Palaeontologie und hält sich seit dem Herbst hier auf, wo er bei Herrn Collegen Gegenbaur und mir gearbeitet hat.

Die eingereichte Abhandlung „Über das Anchitherium aurelianense und die palaeontologische Geschichte des Pferdes“ behandelt einen der interessantesten Theile aus der Phylogenie der Säugethiere, und zwar aufgrund eigener || sehr sorgfältiger Untersuchungen, welche an einem noch unbenutzten sehr reichen osteologischen Material des Jardin des plantes in Paris angestellt sind. Die Abstammung des Pferdes von Anchitherium und dieses vom Palaeotherium, welche bereits als feststehend gelten konnte, wird dadurch im Einzelnen, durch Vergleichung der wichtigsten Skelettheile, klar begründet. Der Verfasser bekundet dabei sehr specielle Kenntnisse in der vergleichenden Osteologie und ein klares Urtheil, sowie ein volles Verständniß von den höchsten Zielen seiner Wissenschaft. Einzelne Verstöße gegen deutschen Styl und Orthographie sind der Nationalität des Verfassers zu Gute zu halten. Übrigens ist die Abhandlung (welche einen Theil einer größeren demnächst zu veröffentlichten Arbeit bildet, von der einige Tafeln beiliegen) vollkommen druckwürdig und selbstverständlich für die Zulassung zum Examen mehr als ausreichend.

Hochachtungsvoll

Jena den 8. März 1872

Haeckel

d. Z. Decan

Decane maxime spectabilis!

Für ZulassungSnell

Ebenso.Stickel

- Nipperdey

- E. E. Schmid

- K. Fischer

- A. Schmidt

- A. Geuther

- Hildebrand

- Moriz Schmidt

- C. Bursian

Zurück 10/3

Beschluß: Zulassung

Hkl

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
08-03-1872
Entstehungsort
Zielort
Jena
Besitzende Institution
Universitätsarchiv Jena
Signatur
UAJ, M 422, 1r-2r
ID
47292