Behm, Hans Wolfgang

Hans Wolfgang Behm an Ernst Haeckel, Karlsruhe, 20. Dezember 1913

Karlsruhe i/B.

20 Dez. 1913

Hochverehrter Herr Professor!

Mit der gefl. Übersendung der Photographien haben Sie mir viel Freude bereitet. Ich bitte um Entschuldigung, daß ich die Bilder nicht postwendend retourniert habe, aber inzwischen hatte auch die Deutsche Naturwissenschaftliche Gesellschaft für die „Natur“ ein Essay gewünscht und sind von den 2 Photogr. 1915 und 1910 ebenfalls in aller Eile Clichées gefertigt worden. Das Bild von 1908 befindet sich in der Spamer’schen Druckerei zu Leipzig. Ich werde es sofort nach Empfang zurücksenden. Besonders herzlich danke ich noch für die Überlassung der beiden Postkarten sowie der „Monisten-Thesen“. Ich werde mir erlauben Ihnen die Essays sofort nach Erscheinen seinerzeit zuzusenden. Bei evt. weiteren Arbeiten werde ich mich mit der gen. Künstlerin in München in Verbindung setzen. Nochmals meinen allerherzlichsten Dank

Mit freundlichsten Grüßen

Ihr dankbarer und

sehr ergebenster

H. W. Behm

 

Briefdaten

Gattung
Empfänger
Datierung
20.12.1913
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 7874
ID
7874