Klose, Conrad

Conrad Klose an Ernst Haeckel, Berlin, 8. August 1907

Berlin, 8 Aug 07.

Sehr geehrter Herr Professor!

Zufolge Ihrer gestrigen Zuschrift gestatte ich mir, Ihnen zu offerieren:

1.) Gorilla Schädel

In tadelloser Verfassung, von mir selbst in Süd Kamerun erlegt & präpariert. Der Schädel ist 37 cm lang vom oberen Kopfende über d. Kamm bis zu den Vorderzähnen im Ober-Kiefer gemessen.

Preis M. 350,-

2.) do. etwas kleiner, jedoch vollständig mit allen Zähnen etc. Schädeldecke hat einen Sprung

M. 100,-

3.) Scelett eines Schimpansen

nicht montiert, d. h. ich habe sämmtliche Knochen dieses Affen lose in einer Kiste. || Dieser Schimpanse war nicht groß.

Preis M 80,-

4.) Kl. Elephanten Schädel

mit Escravelles Stück ca ¼ Ko schwer

M. 60,-

5.) Fluß-Pferd-Schädel

nicht besonders groß

M. 60,-

6.) Kl. Schädel von Rotschwanz Affen

Stück M. 10,-

Ich bemerke höfl., daß ich im November wieder nach Süd Kamerun gehe & würde evtl. Aufträge Ihrerseits evtl. gern entgegen nehmen.

Um Ihre geschätzte umgehende Antwort höflichst bittend, empfehle ich mich Ihnen

Hochachtungsvoll

Conrad Klose

Berlin N.

Gerichts Str. 71

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
08-08-1907
Entstehungsort
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 46553
ID
46553