Huschke, Konrad

Konrad Huschke an Ernst Haeckel, Greiz, 10. April 1917

Lieber, hochverehrter Onkel Ernst!

Halte diese Karte vor das Licht und Du wirst sehen, welches Licht Deine letzte Sendung in unser Dunkel gebracht hat. Ich danke vielmals u. herzlichst u. hoffe, daß Dich diese Karte recht gesund antrifft.

Meine Mutter, der es recht leidlich geht, meine Frau u. die Jungens grüßen mit mir aus vollem Herzen. Im Übrigen schätzt Du mich zu hoch ein! Ich bin ganz einfacher Kammerrat. Geheimer werde ich erst, wenn sie mich pensionieren.

In alter Verehrung mit einem Haufen guter Wünsche

Dein treuer Neffe Konrad.

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
10-04-1917
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 44758
ID
44758