Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Charlotte Haeckel, Jena, 29. Juni 1886

VILLA HAECKEL.

29 Juni 1886

Liebste Mutter!

Zu Deinem Geburtstage sende ich Dir meine innigsten Glückwünsche und besten Grüße! Da Du keine Zusendungen von hier wünschst, und unser Kuchen immer die Reise schlecht überstanden hat, habe ich Karl gebeten, meinen Geburtstags-Kuchen für Dich in Potsdam herstellen zu lassen und Dir feierlichst zu überreichen. ||

Die Unruhe, welche die „Ritter-Stiftung“ für mich gebracht und die mich volle zwei Monate hindurch mit massenhafter Schreiberei beschäftigt, hat jetzt endlich mit dem Besuche des Herrn Dr. Paul von Ritter ihren glücklichen Abschluß gefunden. In der Pfingstwoche (Freitag, 18 Juni) kam derselbe nach Weimar; ich speiste mit ihm in der Großherzogl. Familie zu Mittag, in Belvedere; auch das Großherzogl. Brautpaar und die Minister waren zugegen. Abends waren wir beim Minister von Stichling. || Sonnabend (19.) fuhren wir zusammen früh nach Jena. Mittag aß Herr v. Ritter bei mir, mit dem Curator, G. Rath Eggeling. Dann besahen wir das Institut. Abends gab die Universität ein solennes Festessen im Baeren. 30 Professoren waren anwesend (viele noch verreist in Pfingsten) Zuerst toastete a der Prorector (Franken) auf den edlen Stifter, dann dankte dieser in längerer Rede und lies Jena leben; zuletzt sprach ich, sagte im Namen des Großherzogs, als Rector Magnificentissimus, nochmals dem Stifter Dank, und ließ ihn als Förderer der freien Forschung leben. || Sonntag (20.) fuhr ich mit Herrn Ritter bei schönstem Wetter nach Schwarzburg; wir gingen um Blankenburg zu Fuß hin und zurück, und waren von 1 – 5 Uhr in Schwarzburg (Abends 10 wieder hier) Montag reiste Herr Ritter (als Comthur des Falken-Ordens!) sehr befriedigt nach Basel zurück.

– Vorgestern (Sonntag 27. Juni) war ich mit Familie auf der Leuchtenburg bei Kahla; früh war es sehr schön. Nachmittags regneten wir aber gründlich ein. Die ganze Woche war sehr regnerisch. Ich habe tüchtig gearbeitet. Die Familie ist munter. Agnes schreibt Dir morgen.

Mit herzlichsten Grüßen

Dein treuer Ernst.

a gestr.: Hr

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Datierung
29-06-1886
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Potsdam
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38954
ID
38954