Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Charlotte Haeckel, Jena, 2. Juni 1884

Jena 2 Juni 84

Liebste Mutter!

Zum schönen Pfingstfeste senden wir Dir unsren herzlichsten Gruß, und hoffen daß Ihr es froh zusammen verlebt. Wie ist denn Anna von ihrer Reise zurückgekehrt? Und wie habt Ihr Euch eingerichtet?

– Unsere Pfingst-Pläne sind durch das Wetter sehr gestört. Die beabsichtigte Rheinreise wollen wir auf Anfang August verschieben, wo es wärmer und auch sonst angenehmer sein wird. ||

Wir hatten in voriger Woche 3 Nachtfröste, welche Viel geschadet haben. Gestern am ersten Feiertag kam der seit 3 Wochen vermißte Landregen. Heute starke Gewitter. Wird das Wetter besser, so gehe ich mit Walter und Lisbeth noch 3 Tage in den Thüringer Wald. Walter ist seit Freitag hier, und recht munter. Agnes ist wieder ganz wohl. – Herzlichste Grüße an Alle und die besten an Dich, liebste Mutter, von Deinem

treuen Ernst.

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Datierung
02-06-1884
Entstehungsort
Entstehungsland
Zielort
Potsdam
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38901
ID
38901