Haeckel, Charlotte

Charlotte Haeckel an Ernst Haeckel, Potsdam, 10. August 1884, mit Nachschrift von Siegfried Haeckel und Beischrift von Karl Haeckel, 12. August 1884

Potsdam 10/8 84.

Mein lieber Herzens Sohn!

Deine flüchtigen Zeilen an Karl beweisen mir, daß meine Sorge um Dich, daß Du Dir zuviel zumuthest nicht ohne Grund war: Du hast Dich mal wieder gründlich überarbeitet. Jetzt bleibt mir nichts als die dringende Bitte an Dich zurichten: gönne Dir Ruhe und Erholung: die Bister, die Dich quälen, verdienen es wahrlich nicht, daß Du Deine Gesundheit ihnen opferst. – – ||

So gerne ich auch manches mit Dir besprechen möchte, so verschiebe ich doch alles bis auf unser Wiedersehn, so Gott will: heute habe ich nur die dringende Bitte auf dem Herzen: Schone Dich! Uebernimm Dich nicht bei anstrengenden Touren! Denke daß Du Dich noch nicht vollständig von der Ceilonner Reise erholt hast. Ich denke Dein alter Freund Gegenbauer, den Du herzlich von mir grüssen mußt, wird Dich wohl etwas bemuttern. ||

Hoffentlich wird auch Agnes sich bald wieder wohler fühlen, ich bitte sehr, daß sie oder Lisbeth mir ab und zu von Euerem Ergehn Nachricht giebt, sind doch meine Gedanken immer bei Euch: Dich, meinen Herzens Ernst, bitte ich noch dringend: sei vorsichtig auf Deiner Reise. Biete Dir nicht zu viel; ich hoffe bei Vorsicht, wirst Du bald wieder Deine alte geistige Frische Dir erringen. Gott behüte Dich und Dein Haus! behalte lieb

Deine alte Mutter Lotte ||

[Nachschrift von Siegfried Haeckel]

schönen Gruß Dein Siegfried!?a

[Beischrift von Karl Haeckel]

d. 12/8.

Gestern Abend kam Georg, von dem ich erfuhr, daß Du recht abgearbeitet seiest. Erhole Dich nur gründlich auf Deiner Ferientur und mache, daß Du wieder auf dem Zeuge bist.

Ich denke Donnerstag Nachmittag oder Abend zu reisen, in Minden ein Paar Stunden zu sein, und am Sonnabend bis Haag zu kommen, a von dort gebe ich Dir Nachricht. Schreibe doch eine Karte dorthin: / Magister Mulder, Nassauplein 33./. Grüß die Deinen! Dein alter

CHklc

a Text auf S. 2: schönen Gruß Dein Siegfried!?; b gestr.: durch; c Text auf S. 2: d. 12/8.

Gestern … Dein alter CHkl

 

Letter metadata

Verfasser
Empfänger
Datierung
12.08.1884
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 36984
ID
36984