Haeckel, Charlotte

Charlotte Haeckel an Agnes Haeckel, Potsdam, 14. Oktober 1880

Potsdam 14/10 |80.

Liebe Agnes!

Als ich heute Abend etwas in meinem Documentenkasten nachsehn mußte, fand ich wohl versiegelt darin ein Packet von Ernst; und da fiel mir ein, daß Ernst mir a vor Euerer Reise die Schätze zur Aufbewahrung übergeben habe; und da Karl morgen nach Berlin fährt, habe ich das Packet von Ernst geöffnetb, und die 3c Pappiere zu || der Baden-Credit-Bank heraus genommen, und werde sie morgen durch Karl an Herrn Joachim schicken. Ich schreibe Dir es nur gleich, weil ich Dir neulich geschrieben habe,: Du möchtest Ernst veranlassen die Papiere gleich nach seiner Ankunft nach Berlin zu schicken. Unser lieber Ernst wird froh sein, daß er sich nach seiner Heimkehr von der schönen Reise nicht gleich, mit dieser Angelegenheit zu schaffen || hat. Noch zur Nachricht, daß ich das Packet von Ernst gleich wieder zugemacht und versiegelt habe mit unserem Petschaft.

Weißt Du schon wann Ernst zurückkommt? Ihm, Dir und den Kindern herz innigen Gruß von

Deiner

alten Mutter

Lotte Häckel

Ich bin zu faul mehr zu schreiben, also Gute Nacht.

a gestr.: bei Eue; b korr. aus: göff; c korr. aus: ge

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
14-10-1880
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 36886
ID
36886