Bauer, Karl

Karl Bauer an Ernst Haeckel, München, 5. Mai 1910

München. Rambergstr. V. 4.

Mittwoch Abend.

Verehrter Herr Geheimrat!

Soeben trifft Ihre liebe Nachricht ein. Ich werde auf alle Fälle morgen (Donn.) & Freytag zwischen 5 & 6 im Atelier auf Sie warten, auch Ihre werthen Angehoerigen werden mir sehr willkommen sein. Alles Weitere mündlich. Mit herzlichen || Grüssen, auch von Haus zu Haus

Ihr ergebener

Karl Bauer.

Maler.

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
05-05-1910
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 11006
ID
11006