Sprenger, Therese

Therese Sprenger an Ernst Haeckel, [Mainz], 14. April 1914

14. April 1914.

Hochverehrter lieber Herr Professor,

Aus übervollem Herzen drängt es mich Ihnen im Anschluß an Ihre 80jährige Geburtstagsfeier diesen Blumengruß zu senden. Wir freuen uns so außerordentlich, daß es Ihnen vergönnt ist in erträglicher Gesundheit, geistesfrisch wieder ein Frühlingswundererwachen zu erleben, wissend daß die Natur in ihrer unfaßbaren Schönheit auf uns Menschen einen so tiefen ewig neuen Einfluß ausübt. Auch wir empfinden dies bei unseren Frühlingswanderungen mit wunderbarer Macht; dann eilen unsere Gedanken immer zu Ihnen, da die Natur in all ihrem Wirken so herrlich gepriesen gedeutet u. vielen denkenden Menschen näher gebracht hat. Dankbar senden wir Ihnen diesen Ostergruß; in Gedanken fühlen wir uns eins mit Ihnen u. Ihren Idealen stets begeistert Ihrer gedenkend bin ich Ihre

Therese Sprenger.

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Empfänger
Datierung
14-04-1914
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
A 47968
ID
47968