Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Wilhelm Bölsche, Jena, 22. August 1895

Jena 22.8.1895.

Lieber Herr Bölsche!

Zu der glücklichen Vollendung Ihrer „Entwicklungsgeschichte der Natur gratuliere ich Ihnen von Herzen, und wünsche zugleich dem werthvollen , populären und vortrefflich geschriebenen Werke die weiteste Verbreitung. Zugleich danke ich Ihnen bestens für die freundliche Zusendung (– auch der gestern erhaltenen Einbanddecken –) sowie besonders für die freundliche u nd reiche Berücksichtigung, die Sie meinen Arbeiten geschenkt haben. ||

In einigen Wochen sende ich Ihnen den III. Theil meiner „ Systemat . Phylogenie (Wirbel - Thiere, 42 Bogen). Der II. Theil (Wirbell ose) wird erst 1896 erscheinen.

Ich bin inzwischen einmal wieder (– wie schon oft! –) von ausgesuchtem Pech betroffen worden. Bei einem Waldspaziergange (am 21. Juli) stürzte ich in eine verdeckte Baugrube u . brach dabei d en linken Fuß. 4 Wochen habe ich auf einem Fleck liegen müssen. Seit 4 Tagen || fange ich wieder an zu hinken, werde aber bis zur vollen Herstellung noch 5 6 Wochen brauchen. Dazu viel Schmerzen!

Ein schönes Ferien-Vergnügen!

Pazienza !

Mit besten Grüßen

Ihr ergebener Ernst Haeckel

 

Briefdaten

Verfasser
Empfänger
Datierung
22-08-1895
Entstehungsort
Entstehungsland
Besitzende Institution
Biblioteka Uniwersytecka we Wroclawiu
Signatur
Handschriftenabteilung, Böl.Hae.37
ID
42162