Haeckel, Ernst

Ernst Haeckel an Charlotte Haeckel, Saló , 9. September 1888

Sonntag 9. Septb 1888. Saló

Liebste Mutter!

Einen completen Regen-Sonntag in Saló (am S.W. Ende des herrlichen Garda -See ) benutze ich, um Dir einen herzlichen Gruß zu senden. Ich hatte mit Walter u. Lisbeth 8 sehr schöne Reise-Tage in Süd- T ӱ rol und Verona, während Agnes mit Emma in Jenbach (Nord- Tyrol ) zurückgeblieben ist, zunächst zur Sommerfrische von 14 Tagen. Wir denken noch etwas 5 – 6 Tage am Garda -See zu bleiben ( Adresse : Riva , Tirol). || Dann kehren wir über Bozen nach Jenbach zurück, holen dort (etwa am 16. Septb ) Agnes und Emma ab (– Adr. Hôtel Br ä uhaus , Jenbach, Tirol) – und gehen noch auf 3 – 4 Tage nach München (der Ausstellung halber). Spätestens am 24. Sept. werden wir wieder in Jena sein. Dort denke ich 8 Tage zu bleiben und dann zu Dir zu kommen; wenn möglich einige Wochen bei Eschke im Atelier Öl-Malen. Hoffentlich geht es Dir gut!

Herzlichste Grüße an alle Lieben

Dein treuer Ernst.

(Alle 3 sehr wohl u. munter).

 

Briefdaten

Gattung
Verfasser
Datierung
09-09-1888
Entstehungsort
Zielort
Potsdam
Besitzende Institution
EHA Jena
Signatur
EHA Jena, A 38687
ID
38687